Kommunismus: Ein schillerndes Gespenst

»SEIN UND STREIT« BEI DEUTSCHLANDFUNK KULTUR

MODERATION: SIMONE MILLER · 10. JULI 2022

»Über den Kommunismus reden, ist nicht einfach. In unserer Philosophiesendung „Sein und Streit“ haben sich der Historiker Gerd Koenen, die Verlegerin Sabine Nuss und die Publizistin Şeyda Kurt dem Begriff angenähert. Während Koenen, Autor des Buchs „Die Farbe Rot: Ursprünge und Geschichte des Kommunismus“, auf den totalitären Charakter realexistierender kommunistischer Regime hinweist, betont Nuss, die den Karl-Dietz-Verlag in Berlin leitet, den emphatischen Freiheitsbegriff in den Marxschen Bemerkungen zum Kommunismus, wohingegen Kurt („Radikale Zärtlichkeit – Warum Liebe politisch ist“) den Bewegungscharakter des Kommunismus hervorhebt.« (Deutschlandfunk Kultur)

Über mich

Herzlich Willkommen. Hier schreibt Sabine Nuss, Verlegerin und Autorin, über die Welt des Kapitals, über Arbeit und Natur, über das Privateigentum, aber vor allem: Wie alles mit allem zusammenhängt, wie es uns bewegt, wie wir es bewegen. Manchmal auch über Alltägliches.

Kontakt

sabine.nuss [ at ] posteo.de

Letzte Tweets

Ergänzung:

"Gemäß der Grundentscheidung der deutschen Rechts- und Wirtschaftsordnung gilt der Vorrang des Privateigentums vor staatlichen Eigentumspositionen."

https://www.bundesfinanzministerium.de/Monatsberichte/2017/07/Inhalte/Kapitel-3-Analysen/3-4-Forschungsprojekt-Staatseigentum.html

Sabine Nuss@SabineNuss

Nur um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen: Robert Habeck sagte, verstaatlicht wird, um Unternehmen am Markt stabil zu halten. #Sozialstaatsillusion

Mehr laden