PolyluxMarx

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bilungsmaterial für Einführungen ins Kapital

Von Valeria Bruschi, Antonella Muzzupappa, Sabine Nuss, Anne Steckner und Ingo Stützle

Seit einigen Jahren klettert Marx aus der Mottenkiste. Soziale Verwerfungen im globalen Kapitalismus, die Schwächen herrschender Erklärungsansätze für wirtschaftliche Zusammenhänge und schließlich die seit den 1990ern den Erdball erschütternden Krisen sorgen für eine erneute Beschäftigung mit Marx‘ Gesellschaftsanalyse. Insbesondere eine jüngere, von ideologischen Grabenkämpfen unbefleckte Generation liest wieder das Kapital. An Universitäten, in Bildungseinrichtungen, bei Gewerkschaften oder in Wohnzimmern wird die Kritik der politischen Ökonomie in kleinen Gruppen diskutiert. PolyluxMarx möchte diesen Prozess unterstützen. Das Arbeitsmaterial ist eine Sammlung kommentierter PowerPoint-Folien. Zentrale Argumentationsgänge des Kapital werden illustriert, einführende Texte und knappe Hinweise zu Methode und Didaktik sollen die Lektüre erleichtern.

Die kompletten PowerPoint-Folien sind auf dieser Seite zum Download bereit gestellt. Für einen ersten Überblick ist jeder Foliensatz außerdem als Preview zugänglich.

PolyluxMarx ist im Rahmen der politischen Bildungsarbeit der Rosa-Luxemburg-Stiftung entstanden und beim Dietz Verlag Berlin erschienen.

 


Band 1
136 Seiten, inkl. CD
ISBN 978-3-320-02286-0
Karl Dietz Verlag Berlin GmbH 2., durchgesehene Auflage 2013

Band 2
68 Seiten, Softcover
ISBN 978-3-320-02308-9
Karl Dietz Verlag Berlin GmbH 2015

Über mich

Herzlich Willkommen. Hier schreibt Sabine Nuss, Verlegerin und Autorin, über die Welt des Kapitals, über Arbeit und Natur, über das Privateigentum, aber vor allem: Wie alles mit allem zusammenhängt, wie es uns bewegt, wie wir es bewegen. Manchmal auch über Alltägliches.

Kontakt

sabine.nuss [ at ] posteo.de

Letzte Tweets

@nellinelke Kritik kommt in den USA derzeit von allen möglichen Seiten, die NYT ist da glaube ich keine Ausnahme…

https://www.washingtonpost.com/outlook/2022/05/11/ukraine-war-expansion-risks-nuclear/

Korrektur: „…ist es in einer Ökonomie, die unaufhörlich produzieren muss, damit es Arbeitsplätze gibt (statt umgekehrt), einleuchtend, zunächst im Freizeitbereich einzugreifen“.

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/gas-aus-russland-das-passiert-wenn-nichts-mehr-geliefert-wird-18037540.html

Diese Märkte immer. Sooo schnell nervös. Scheue Rehe, das. Und wir alle so: 🤷🏻‍♀️🤷🏽🤷‍♂️🤷🏻‍♀️🤷🏻‍♀️🤷🏽🤷‍♂️🤷🏾🤷🏽‍♀️🤷‍♂️🤷🏽‍♂️

🤦🏼‍♀️
Quelle: @faznet
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/gas-aus-russland-das-passiert-wenn-nichts-mehr-geliefert-wird-18037540.html

Mehr laden