KategorieAlltagsbrille

Kondoismus und Kapital

K

Haben Sie heute schon Ihre T-Shirts zu kleinen Päckchen gefaltet oder etwas weggeworfen, weil es in Ihnen beim Anfassen keine Freude entfacht hat? Dann haben Sie wahrscheinlich die Reality-Show »Aufräumen mit Marie Kondo« gesehen. Im Januar hat der Streamingdienst Netflix die erste Staffel dieser neuen Serie gestartet. Man kann dabei zugucken, wie die japanische »Aufräum-Beraterin« Marie Kondo ...

Was die schwäbische Hausfrau leistet

W

Bei Wahlen werden Parteien, die Umverteilung nach vorne stellen, meist nicht belohnt. Was das mit neoliberalem Leistungsscheiß und der verbreiteten Akzeptanz von ökonomischer Ungleichheit zu tun hat? In der Politik reden gern alle von sozialer Gerechtigkeit. Annegret Kramp-Karrenbauer glaubt sogar, mit dem Thema das innerparteiliche Rennen um die Merkel-Nachfolge zu gewinnen. Andererseits: Bei ...

Kritik und Kommerz

K

Im Marx-Jahr besteht kein Mangel an popkulturellem Marx-Kitsch. Doch das eröffnet auch eine Flanke für den Einsatz der »Waffe der Kritik«. Unlängst wurde eine Studie publik, der zufolge Badeenten gefährliche Keimschleudern sind. Etwa zur gleichen Zeit stellte das Marketingunternehmen Trier-Touristik ein neues Produkt vor: eine quietschgelbe Karl-Marx-Bade­ente, unterm Flügel »Das Kapital«. Muss ...

Das Jungsthema und unsere Erfahrung als Ökonominnen

D

Männer glauben, alles erklären zu können, sie drängeln sich vor – und so sieht die Welt dann auch aus. Und wir Frauen? Über die männerdominierte Monokultur in der Ökonomie, schuldbewusste Gefühle der Zurücksetzung und Quoten, die da auch nicht weiterhelfen. Ein Text aus dem OXI-Schwerpunkt »Ökonominnen«. Hier das ganze Heft als PDF zum Download. Unlängst hat ein Wirtschaftsredakteur der ...

Die Sache mit dem Fetisch

D

Im Vorfeld der Marx-Jubiläen stehen MarxistInnen und Marx-Beschäftigte im Kampf gegen Windmühlen. Fast alle Medien, die was auf sich halten, haben den 150jährigen des Kapitals und den 200. Geburtstag seines Schöpfers auf dem Redaktionsplan. Ein Must have der Themenplanung. Meist im Feuilleton oder im Wirtschaftsressort widmen sich JournalistInnen oder GastautorInnen dem Denker, seinem Werk ...

Über mich

Sabine Nuss

Herzlich Willkommen. Hier schreibt Sabine Nuss, Verlegerin und Autorin, über die Welt des Kapitals, über Arbeit und Natur, über das Privateigentum, aber vor allem: Wie alles mit allem zusammenhängt, wie es uns bewegt, wie wir es bewegen. Manchmal auch über Alltägliches.

Kontakt

sabine.nuss [ at ] posteo.de

 

Letzte Tweets

Man, minimum wage discourse is wild. Conservatives just come out and say stuff like: "Learn economics. Capitalism requires a supply of millions of desperate exploitable workers living in poverty to reduce the price of commodities consumed by the wealthier class, which is good,"

„Arme besonders von Corona/Klimawandel/... betroffen“ - das sind wichtige, gleichzeitig eigenartige Meldungen. Armut ist der gesellschaftlich organisierte Ausschluss von allem möglichen. Sie ist kein Zustand, der Probleme mit sich bringt. Sie ist das Problem.

[Destatis-Presse] Fitnessgeräte im Dezember 2020 trotz Mehrwertsteuersenkung um 13,1 % teurer als im Vorjahresmonat

= aus der Not anderer Kapital schlagen oder eben „der Preismechanismus gewährleistet die effiziente Allokation der Ressourcen“

Mehr laden