KategorieMit Marx

Furien des Privatinteresses

F

Die Immobilienwirtschaft ist empört über den Berliner »Mietendeckel« Jetzt ist er da, der »Mietendeckel«. Die Koalition aus SPD, Grünen und Linkspartei in Berlin einigte sich am Dienstag voriger Woche nach monatelangem Ringen auf einen entsprechenden Gesetzentwurf. Für fünf Jahre sollen die Mieten eingefroren und unter bestimmten Bedingungen auch gesenkt werden. Angesichts des Schlachtrufs der ...

Güter im überfluss?

G

Die Sicherung geistigen Eigentums wird in Zeiten der Digitalisierung immer schwieriger. Einige Tage vor der Europawahl lud ein junger Webvideo-Macher namens Rezo einen 55 Minuten langen »Rant«, zu Deutsch: eine Schimpftirade, bei YouTube hoch. Titel: »Die Zerstörung der CDU«. Das Video sezierte die Politik der konservativen Regierungspartei. Die Collage, eine Auswahl von CDU-Politikmaßnahmen auf ...

Dann werden alle mehr Wurst bekommen

D

Privateigentum wird gern zum Wohlstandsgaranten verklärt. In Wahrheit geht es um Verfügungsrecht, also Macht. Im Kapitalismus dreht sich alles darum. Wenn die Sorge um den Besitz jeweils Einzelnen vorbehalten ist, wird dies nicht die jeweiligen Vorwürfe produzieren; die Sorge um den Besitz wird so eher gesteigert, weil nun jeder Einzelne sich seinem Eigentum widmet.« Dieser Satz ist etwa 2.400 ...

Nach #unten: Weitermachen!

N

Endlich reden wir von der Klassengesellschaft, von der Verteilung des Reichtums. Das genügt nicht. Wir müssen die Ursachen der Ungerechtigkeit abschaffen Armut ist kein Geheimnis. Sie wird offiziell regelmäßig ermittelt. Wie das Ergebnis aussieht, welche Schlüsse daraus gezogen werden, das erklärt sich aus den jeweiligen Weltanschauungen und Interessen der Armutsermittler. Derzeit wird Armut von ...

#unteilbar weitergehen

#

Es ist nicht lange her, dass auf Berlins Straßen 240.000 Menschen demonstrierten: Wir sind unteilbar. Die Resonanz traf die Veranstalter unerwartet, das kleine Wort mit der Raute davor traf einen Nerv. Aber welchen? Das Kernanliegen des Bündnisses lautete: »Wir lassen nicht zu, dass Sozialstaat, Flucht und Migration gegeneinander ausgespielt werden.« Es war die bündige Antwort auf sich ...

Über mich

Sabine Nuss

Herzlich Willkommen. Hier schreibt Sabine Nuss, Verlegerin und Autorin, über die Welt des Kapitals, über Arbeit und Natur, über das Privateigentum, aber vor allem: Wie alles mit allem zusammenhängt, wie es uns bewegt, wie wir es bewegen. Manchmal auch über Alltägliches.

Kontakt

sabine.nuss [ at ] posteo.de

 

Letzte Tweets

Laschet.
Ohne mit der Wimper zu Zucken war eine seiner ersten Ideen im April 2020 ein Notstandsgesetz welche das ohnehin überforderte Personal in Krankenhäusern per Zwang zu Überstunden und Dienst auch ohne adäquate Schutzausrüstung verpflichten sollte.
#NeverForget

Roger Akelius, Immobilienkonzern-Eigentümer, zum #Mietendeckel-Urteil so: »Ich bin sehr glücklich, dass Deutschland zur Ordnung zurückgefunden hat« ⬇️

Rosa Luxemburg so: »Eure Ordnung ist auf Sand gebaut.« 📣

Quelle: https://dietzberlin.de/produkt/sich-nicht-regieren-lassen/ 🥳 https://twitter.com/dwenteignen/status/1384870085505032192

Deutsche Wohnen & Co Enteignen@dwenteignen

So äußert sich Roger Akelius zur Mietendeckel-Entscheidung: „Ich bin sehr glücklich, dass Deutschland zur Ordnung zurückgefunden hat“. #mietendeckel 😤😡

Beste Argumente für den #mietendeckel: Das (vergiftete) Versprechen des Privateigentums ☠️ „Keine Enteignung ist auch keine Lösung“. @SabineNuss diesen Samstag 15 h auf dem Gerechtigkeitskongress von @gruene_jugend. Wer beim Workshop nicht teilnehmen kann 👉 Buch lesen 😉

Mehr laden