KategorieMit Marx

gebrauchsanleitungs-kapitalismus

g

Reformen sind nur sinnvoll, wenn sie mit einer emanzipatorischen Perspektive verbunden werden, das heißt, langfristig mit der Aufhebung einer Produktion für Profit und in Konkurrenz, auf Kosten von Mensch und Natur. Dazu bräuchte es eine radikale Demokratisierung und Änderung der Eigentumsverhältnisse und da reicht es nicht, an einen abstrakt politischen Willen zu appellieren. Vielmehr muss in ...

Über mich

Sabine Nuss

Herzlich Willkommen. Hier schreibt Sabine Nuss, Verlegerin und Autorin, über die Welt des Kapitals, über Arbeit und Natur, über das Privateigentum, aber vor allem: Wie alles mit allem zusammenhängt, wie es uns bewegt, wie wir es bewegen. Manchmal auch über Alltägliches.

Kontakt

sabine.nuss [ at ] posteo.de

 

Letzte Tweets

Man, minimum wage discourse is wild. Conservatives just come out and say stuff like: "Learn economics. Capitalism requires a supply of millions of desperate exploitable workers living in poverty to reduce the price of commodities consumed by the wealthier class, which is good,"

„Arme besonders von Corona/Klimawandel/... betroffen“ - das sind wichtige, gleichzeitig eigenartige Meldungen. Armut ist der gesellschaftlich organisierte Ausschluss von allem möglichen. Sie ist kein Zustand, der Probleme mit sich bringt. Sie ist das Problem.

[Destatis-Presse] Fitnessgeräte im Dezember 2020 trotz Mehrwertsteuersenkung um 13,1 % teurer als im Vorjahresmonat

= aus der Not anderer Kapital schlagen oder eben „der Preismechanismus gewährleistet die effiziente Allokation der Ressourcen“

Mehr laden