KategorieNaturverhältnisse

Geld oder Leben

G

Warum der Kapitalismus keine Pause machen kann Video-Dokumentation Interview im Rahmen des wöchentlichen Livestream der Rosa-Luxemburg-Stiftung »Ausnahme&Zustand« zu aktuellen Themen in der Corona Krise Folge zwei vom 1.5.2020 mit: Die Pandemie als Armutsfalle? Sozioökonomische Ungleichheit in einer zerrissenen RepublikChristoph Butterwegge, Politikwissenschaftler und ArmutsforscherGeld oder ...

Corona und Solidarität: «Unsere Vernunft, unser Herz füreinander»

C

Erschienen am 16. März 2020 bei der Rosa-Luxemburg-StiftungEnglish VersionItalian Version Sechs Wochen nachdem der erste Corona-Fall in Deutschland vermeldet wurde, stellte sich Kanzlerin Angela Merkel erstmals den Fragen der Öffentlichkeit und erließ einen dringenden Appell an die Bevölkerung. Sie rief auf zu Solidarität: «Unsere Vernunft, unser Herz füreinander», sagte sie, sei auf eine Probe ...

Dem Markt ist das Klima egal

D

Mit müdem Lächeln reagierten die Grünen, als die Bundesregierung jüngst ein Klimakabinett ins Leben rief: Wenn du nicht mehr weiterweißt, gründe einen Arbeitskreis. Nun ist ein anderer „grüner“ Arbeitskreis gescheitert, die Verkehrskommission. Der zuständige CSU-Minister Andreas Scheuer hat die Arbeit nach Kräften behindert: Als herauskam, dass in dem Gremium über ein Tempolimit nachgedacht wird ...

Die Grande Dame der Gemeingüterforschung

D

Elinor Ostrom (1933-2012) ist die erste und bisher einzige Frau, die den Wirtschaftsnobelpreis erhalten hat. Als Politologin analysierte sie ökonomisches Handeln von Personen, die Güter gemeinsam nutzen. Das Ergebnis: Sie können es effizienter als Markt oder Staat. Elinor Ostrom machte da weiter, wo die meisten Ökonomen mit dem Denken aufhören – bei der These vom Trittbrettfahren. Die lautet: ...

gebrauchsanleitungs-kapitalismus

g

Reformen sind nur sinnvoll, wenn sie mit einer emanzipatorischen Perspektive verbunden werden, das heißt, langfristig mit der Aufhebung einer Produktion für Profit und in Konkurrenz, auf Kosten von Mensch und Natur. Dazu bräuchte es eine radikale Demokratisierung und Änderung der Eigentumsverhältnisse und da reicht es nicht, an einen abstrakt politischen Willen zu appellieren. Vielmehr muss in ...

Über mich

Sabine Nuss

Herzlich Willkommen. Hier schreibt Sabine Nuss, Verlegerin und Autorin, über die Welt des Kapitals, über Arbeit und Natur, über das Privateigentum, aber vor allem: Wie alles mit allem zusammenhängt, wie es uns bewegt, wie wir es bewegen. Manchmal auch über Alltägliches.

Kontakt

sabine.nuss [ at ] posteo.de

 

Letzte Tweets

Zum Thema "Das ist nunmal der Rechtsstaat":

»...in eurer bestehenden Gesellschaft ist das
Privateigentum für neun Zehntel ihrer Mitglieder
aufgehoben, es existiert gerade dadurch,
dass es für neun Zehntel nicht existiert.« (Marx)

#PearsGlobal #Syndikat

https://correctiv.org/aktuelles/wem-gehoert-berlin/2019/05/31/pears-recherche-immobilien-berlin

Es geht weiter! Nach #Corona-Pause sammelt die #Volksinitiative "Keine Profite mit Boden und Miete" ab sofort wieder Unterschriften. Macht mit und unterschreibt bis zum 19.10. gegen #Spekulation und #Mietenwahnsinn ✊ ✍️
http://www.keineprofitemitbodenundmiete.de
#Hamburg #hhbue

Mehr laden