Interviews und Videos

2022

»Sein und STreit« / Deutschlandfunk kultur

Kommunismus: Ein schillerndes Gespenst

Moderation: Simone Miller · 10. Juli 2022

»Über den Kommunismus reden, ist nicht einfach. In unserer Philosophiesendung „Sein und Streit“ haben sich der Historiker Gerd Koenen, die Verlegerin Sabine Nuss und die Publizistin Şeyda Kurt dem Begriff angenähert. Während Koenen, Autor des Buchs „Die Farbe Rot: Ursprünge und Geschichte des Kommunismus“, auf den totalitären Charakter realexistierender kommunistischer Regime hinweist, betont Nuss, die den Karl-Dietz-Verlag in Berlin leitet, den emphatischen Freiheitsbegriff in den Marxschen Bemerkungen zum Kommunismus, wohingegen Kurt („Radikale Zärtlichkeit – Warum Liebe politisch ist“) den Bewegungscharakter des Kommunismus hervorhebt.« (Deutschlandfunk Kultur)


»Eigentum verpflichtet«

SYNAPSEN. EIN WISSENSCHAFTSPODCAST VON NDR INFO | 09.07.2022 | 20:15 UHR

»Das Volksbegehren für eine Enteignung von Immobilienkonzernen in Berlin sorgte für politische Kontroversen.

Die grundsätzliche Frage, was die Existenz großer Eigentumswerten in den Händen weniger mit der Gesellschaft macht, beschäftigt aber auch die Forschung, und das in ganz unterschiedlichen Disziplinen.

Unser Autor Sebastian Friedrich ist soziologisch und verfassungsrechtlich der Frage nachgegangen, wie genau Privateigentum eigentlich definiert wird, welche juristischen Rahmenbedingungen es gibt und inwiefern moderne Gesellschaften auf Eigentum überhaupt angewiesen sind. Im Gespräch mit Wissenschaftsredakteurin Korinna Hennig geht es um die Frage, ob eine Vergesellschaftung die Lösung sein kann, warum Omas Häuschen eine Sonderrolle spielt – und was man vom Spielplatzstreit um die Schaufel lernen kann.« (NDR Info)


Tagung „Eigentum, Medien, Öffentlichkeit“, 12.-14. Mai 2022 in Wien

Vom Netzwerk Kritische Kommunikationswissenschaft an der WU Wien. #KriKoWi
12. Mai 2022:
„Facebook, Springer und Co. enteignen?“ – Podiumsdiskussion mit:
  • Sabine Nuss – Autorin von „Keine Enteignung ist auch keine Lösung“
  • Nafisa Hasanova – Media Ownership Monitor
  • Leonhard Dobusch – wissenschaftlicher Leiter des Momentum-Instituts

Moderation: Nina Horaczek (Falter) & Kerem Schamberger (medico international)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

13. Mai 2022 – Keynote-Vorträge von Sabine Nuss (Dietz Berlin) und Andrea Grisold (WU Wien)

2021

Was kommt nach der Enteignung?

Forum öffentlicher Luxus #1 (Aufzeichnung vom 18.10.2021)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Vergesellschaftung von Unternehmen

Legitime Alternative oder neue Planwirtschaft? Feature bei Deutschlandfunk Kultur von Philipp Lemmerich, Beitrag vom 19. 10. 2021

»Das hat nichts mit Enteignung zu tun, sondern da geht es darum, den Unternehmenszweck zu verändern“, sagt Sabine Nuss, Publizistin und Geschäftsführerin des Dietz-Verlags in Berlin«

Feature, DLF Kultur 19.10.21

Das Privateigentum – Überlegungen im Kontext der sozial-ökologischen Krise

Donnerstag, 9. September 2021, Vortrag & Diskussion beim Club of Vienna

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Interview und Buchvorstellung, bei Video-Podcast »99 zu eins«

Gestreamt am 14/9/2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Rede bei #unteilbar am 4/9/2021

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Alle Reden der #unteilbar-Demonstration

https://www.unteilbar.org/

Interview mit Deutschlandfunk Kultur:
>> #unteilbar-Demonstration in Berlin: Sich nicht gegeneinander ausspielen lassen <<

FAZIT Beitrag vom 04.09.2021, 23.05 Uhr
Moderatorin: im Gespräch mit Britta Bürger

Interview Radio Eins: „Sabine Nuss über die Umverteilung des Privateigentums“

Die Politikwissenschaftlerin Dr. Sabine Nuss hat in dieser Woche eine Diskussion darüber angestoßen, wie Privateigentum anders verteilt werden könnte.

»Kommunismus« – Salon über eine gesellschaftliche Utopie

Komische Oper Berlin in Kooperation mit der Schering Stiftung, 7. Juni 2021, Gespräch mit Rahel Jaeggi, Sabine Nuss, moderiert von den Dramaturgen Simon Berger & Ulrich Lenz.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Instant-Buchvorstellung »Keine Enteignung ist auch keine Lösung«

Im Rahmen der Leipziger Buchmesse 2021, »leipzig liest«, organisiert von linXXnet talXX #29, am 27. Mai 2021
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Podcast »In der Wirtschaft«

Folge 31. Inhalt u.a.: »Warum es ihrer Meinung nach keine „marxistische Perspektive“ gibt und was sie an Karl Marx Analysen so spannend findet.« 6. Mai 2021

»Das Virus trifft nicht alle gleich«

Corona und die Verwundbarkeit der Eigentumslosen, Vortrag bei Linksjugend Solid am 17. April 2021
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Warum gesellschaftliches Eigentum?

Vortrag bei der SoLaWiS (Soldiarische Landwirtschaft Stuttgart), 31. März 2021

»…sich von der Herrschaft des Eigentums emanzipieren«

Beitrag von Sabine Nuss im Rahmen von 150 Jahre Rosa Luxemburg – Festival der Rosa-Luxemburg-Stiftung 4./5. März 2021 Slot: Geheimnisse der Akkumulation
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Das Versprechen des Privateigentums

Gespräch mit Sabine Nuss zum vergifteten Versprechen des Privateigentums und der Notwendigkeit einer großen Wiederaneignung, Im Future Histories Podcast mit Jan Groos, 21. Februar 2021

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.podbean.com zu laden.

Inhalt laden

TEil1 und TEIL 2

Enteignen und dann?


Veranstaltungsreihe „Kritische Theorie in Berlin„: Über Sozialismus reden #3

Mit Sabine Nuss und Hans-Jürgen Urban (Moderation: Christian Schmidt)

Januar 12, 2021 6:00 pm

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2020

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Buchvorstellung am 14. Dezember 2020
Bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Thüringen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Corona: Diese Krise offenbart wie keine andere zuvor soziale Missstände in unserer Gesellschaft.

Sabine Nuss im Interview bei Carsten Rose von Radio F.R.E.I am 14. Dezember 2020

200. Geburtstag von Friedrich Engels – Verlegerin Sabine Nuss im Interview

WDR 3 Mosaik. 28.11.2020. 07:33 Min.. Verfügbar bis 28.11.2021. WDR 3

Heute vor 200 Jahren (28.11.1820) wurde Friedrich Engels in Barmen, heute Wuppertal geboren. Sabine Nuss vom Karl Dietz Verlag erzählt, was den Philosophen, Marxisten und Revolutionär bis heute relevant macht.

Konferenz von arbeitsunrecht.tv zur Wiederaneignung und Demokratisierung von Wirtschaft

20./21. Juni 2020

Podium mit: Andreas Fisahn, Professor für öffentliches Recht, Universität Bielefeld | Sabine Nuss, Co-Geschäftsführung Karl Dietz Verlag, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin | Jenny Stupka, Kampagne Deutsche Wohnen und Co. enteignen!, Berlin | Franziska Wiethold, ehem. ver.di Bundesvorstand, AG Wirtschaftsdemokratie, Berlin | Moderation: Elmar Wigand (Sozialforscher + Publizist, aktion ./. arbeitsunrecht, Köln)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was, wenn es uns gehört?

Veranstaltungsreihe des Karl Dietz Verlags, gemeinsam mit dem Veranstaltungshaus FMP1, der Rosa-Luxemburg-Stiftung, dem Münzenberg-Forum und der Zeitschrift OXI, Wirtschaft anders denken.

In Umfragen äußern immer wieder viele Menschen, dass der Kapitalismus in seiner jetzigen Form mehr schadet, als hilft. Viele zweifeln daran, dass der Markt die Antwort sein könne auf wachsende soziale Ungleichheit, Klimakrise und Folgen des technologischen Wandels. Es werden Forderungen nach Enteignung großer Konzerne laut, angefangen bei Tech-Giganten wie Google oder Facebook bis hin zu global agierenden Immobilienunternehmen. Ausgelöst hat diese Debatte die Kampagne Deutsche Wohnen & Co enteignen in Berlin. Private Wohnungsunternehmen mit mehr als 3000 Wohnungen sollen, so ein angestrebtes Volksbegehren, vergesellschaftet werden. Was aber wäre, wenn das alles uns gehört? Wer ist dann „uns“ und wie enteignet man eigentlich? Wo liegen die Potentiale, wo Gefahren und in welchen Widersprüchen bewegen wir uns? Diese Fragen klären wir in vier Veranstaltungen.

Auftaktveranstaltung am 13. Mai 2020:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Covid 19 – wer zahlt für diese Krise

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wirtschaftsjournalist Stephan Kaufmann bei mir im Interview. Livestream vom 9. Mai 2020.

Jung & Live

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wolfgang M. Schmitt & Tilo sprechen am Tag nach Karl Marx‘ 202. Geburtstag mit Sabine Nuss über Systemfragen in Zeiten von Corona. Interview vom 6. Mai 2020.

Warum der Kapitalismus keine Pause machen kann

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geld oder Leben: Warum der Kapitalismus keine Pause machen kann. Interview vom 1. Mai 2020 im Rahmen des wöchentlichen Livestream der Rosa-Luxemburg-Stiftung »Ausnahme&Zustand« zu aktuellen Themen in der Corona Krise.

Wer enteignet hier eigentlich wen?

„Wer enteignet hier eigentlich wen?“, Sabine Nuss und Stefan Gosepath im Gespräch mit Stephanie Rohde. Diskussion auf Deutschlandfunk Kultur, in der Sendung „Sein und Streit“, am 2. Februar 2020.

Die große Umverteilung

25 Jahre Privatisierung der Post, Audio-Essay von Sabine Nuss, eingesprochen für Deutschlandfunk Kultur, Politisches Feuilleton / Archiv | Beitrag vom 31.01.2020

Wenn wir den STrom abstellen, kann der Roboter gar nix

Der Sammelband „Marx und die Roboter“ erklärt die Gefahren und Chancen der Digitalisierung mit Karl Marx. Herausgeberin Sabine Nuss spricht im Dissens Podcast mit Lukas Ondreka über Staubsaugerroboter, Marx auf Drogen und Automatisierungspotenziale in der Dönerbranche. 2. Januar 2020

2019

ProduktivKraftwerk – Sind wir die Roboter? – Gespräch mit Carsten Rose für Radio F.R.E.I. in Erfurt am 27. November 2019

Marx und die Roboter: Wie Karl Marx hilft, die Digitalisierung zu verstehen, Gespräch mit Mosaik-Blog am 18. November 2019

“Solan­ge Wirt­schaft auf Ren­di­te aus­ge­rich­tet ist, blei­ben wir unter unse­ren Möglichkeiten”, Gespräch mit Lukas Hermsmeier vom Online-Magazin „was wäre wenn“, am 14. November 2019

Ist diesmal wirklich alles anders? Das Buch Marx und die Roboter. HerausgeberInnen Florian Butollo und Sabine Nuss im Gespräch bei RADIA OBSKURA, am 7. November 2019

Radio RBB Kultur. „Wie privat ist Eigentum? Greift der Staat beim Mietendeckel zu weit ein?“, Sabine Nuss und Rechtsanwalt Sebastian Conrad im Gespräch, 30. Oktober 2019.

Geschütztes Privateigentum privilegiert Wenige, sich gesellschaftlich verantwortungslos zu verhalten. Gespräch mit Carsten Rose für Radio F.R.E.I., Erfurt am 7. August 2019

Die Veränderung liegt in unserer Hand, Gespräch mit Wolfram Bernhardt von agora42, Das philosophische Wirtschaftsmagazin, 10. Februar 2019.

2018

Warum sich die Werke von Karl Marx so gut wie selten zuvor verkaufen, Interview in der Neuen Osnabrücker Zeitung, von Burkhard Ewert, 02.05.2018

2017

Marx muss auch Spaß machen. 150 Jahre Kritik der Politischen ökonomie, 100 Jahre russische Revolutionen: Sabine Nuss über eine neue Online-Plattform der Rosa-Luxemburg-Stiftung, 5. Mai 2017, Interview von Karlen Vesper im neuen deutschland

Über mich

Herzlich Willkommen. Hier schreibt Sabine Nuss, Verlegerin und Autorin, über die Welt des Kapitals, über Arbeit und Natur, über das Privateigentum, aber vor allem: Wie alles mit allem zusammenhängt, wie es uns bewegt, wie wir es bewegen. Manchmal auch über Alltägliches.

Kontakt

sabine.nuss [ at ] posteo.de

Letzte Tweets

Ergänzung:

"Gemäß der Grundentscheidung der deutschen Rechts- und Wirtschaftsordnung gilt der Vorrang des Privateigentums vor staatlichen Eigentumspositionen."

https://www.bundesfinanzministerium.de/Monatsberichte/2017/07/Inhalte/Kapitel-3-Analysen/3-4-Forschungsprojekt-Staatseigentum.html

Sabine Nuss@SabineNuss

Nur um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen: Robert Habeck sagte, verstaatlicht wird, um Unternehmen am Markt stabil zu halten. #Sozialstaatsillusion

Mehr laden