Letzte Beiträge

Die stigmergische Zukunft

D

3D-Drucker in der Küche und eine Welt ohne Geld: über das Potenzial neuer Technologien für die Revolutionierung der Produktionsverhältnisse. «Tea. Earl Grey. Hot». So lautete das Kommando, mit dem Captain Jean-Luc Picard in Raumschiff Enterprise regelmäßig seinen Tee bei einem sogenannten Replikator bestellte. Dieses schrankhohe Gerät war eine Art Kopiermaschine. Es konnte jeden in seiner ...

gebrauchsanleitungs-kapitalismus

g

Reformen sind nur sinnvoll, wenn sie mit einer emanzipatorischen Perspektive verbunden werden, das heißt, langfristig mit der Aufhebung einer Produktion für Profit und in Konkurrenz, auf Kosten von Mensch und Natur. Dazu bräuchte es eine radikale Demokratisierung und Änderung der Eigentumsverhältnisse und da reicht es nicht, an einen abstrakt politischen Willen zu appellieren. Vielmehr muss in ...

Texte vor 2012

T

KOLUMNEN IM ND-KRISENSTAB (2012 – 2014): Nuss, Sabine: Das Richtige im Falschen. Krisenstab Kolumne, in: Neues Deutschland vom 1o. Februar 2014, Seite 4. Nuss, Sabine: Hamman oder Hamsterrad. Krisenstab Kolumne, in: Neues Deutschland vom 13. Januar 2014, Seite 4. Nuss, Sabine: Beschenkt euch!. Krisenstab Kolumne, in: Neues Deutschland vom 16. Dezember 2013, Seite 4. Nuss, Sabine: Im Netz des Dr ...

Über mich

Sabine Nuss

Herzlich Willkommen. Hier schreibt Sabine Nuss, Verlegerin und Autorin, über die Welt des Kapitals, über Arbeit und Natur, über das Privateigentum, aber vor allem: Wie alles mit allem zusammenhängt, wie es uns bewegt, wie wir es bewegen. Manchmal auch über Alltägliches.

Kontakt

sabine.nuss [ at ] posteo.de

 

Letzte Tweets

Paradoxon:
15 Prozent der Menschen bei ~uns~ haben schwere wirtschaftliche Sorgen. Aber 85 Prozent haben in den vergangenen Monaten einfach nur ihren Konsum reduziert ohne dass ihnen wirklich etwas fehlt. Das könnte der Kapitalismus nicht überleben und würde zu Elend führen.

„Faktisch haben sich die Arbeitsbedingungen von vielen Beschäftigten also verschlechtert, Balkon-Applaus hin oder her. ...Hat sich Verdi überrumpeln lassen?“

#Covid19 + #Marktwirtschaft

Fragen an @_verdi Chef Frank Werneke in @ndaktuell https://www.neues-deutschland.de/artikel/1137302.corona-und-gewerkschaft-aus-dankbarkeit-passiert-nichts.html

Mehr laden