Über mich

Geboren im Schwarzwald. Gelandet in Berlin. dazwischen woanders.

Foto: Privat

Ausgewählte Stationen

Seit 2017

Geschäftsführerin des Karl Dietz Verlags

2011 – 2017

Leitung Politische Kommunikation bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung

2007 – 2010

Referentin für Politische Ökonomie bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung

2004 – 2006

Volkshochschule Neukölln
Dozentin Fachbereich Deutsch als Fremdsprache

2000

PROKLA, Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft
Redaktionsassistentin und Webmaster

1995 – 1999

Studium der Politikwissenschaften
Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin

1993 – 1995

Axel Springer Journalistenschule Hamburg/Berlin

(Ausbildungsorte: Axel Springer Polen/Warschau, RTL Köln, DIE WELT Berlin, Journal für die Frau, Hamburg, BILD Leipzig)

1992 – 1993

Journalistin bei BILD-Zeitung in Halle und Leipzig

1990 – 1992

Abitur auf dem zweiten Bildungsweg
Kolping-Kolleg, Institut für Erwachsenenbildung in Freiburg

1989

Telefonauskunft beim Fernmeldeamt Freiburg

1986 – 1989

Ausbildung zur Bürokauffrau
Rudolph Otto Meyer, Firma für Umwelttechnik, Merzhausen


E-Mail an mich

privat: sabine.nuss [ at ] posteo.de
Rosa-Luxemburg-Stiftung: nuss [ at ] rosalux.de
Karl Dietz Verlag: nuss [ at ] dietzberlin.de

Diese Website wurde Ende 2019 erstellt von Danny Müller. Die redaktionelle Pflege erfolgt durch mich selbst. Alle Texte, Kolumnen, Aufsätze, die vor 2012 erschienen sind, befinden sich auf dieser Sammelseite.

Über mich

Herzlich Willkommen. Hier schreibt Sabine Nuss, Verlegerin und Autorin, über die Welt des Kapitals, über Arbeit und Natur, über das Privateigentum, aber vor allem: Wie alles mit allem zusammenhängt, wie es uns bewegt, wie wir es bewegen. Manchmal auch über Alltägliches.

Kontakt

sabine.nuss [ at ] posteo.de

Letzte Tweets

@BMF_Bund Die Reform bedeutet 9 Mrd. Euro Mindereinnahmen im Jahr,
davon gehen 54% an die oberen 20% der Einkommensverteilung,
34% an die obersten 10%,
nur 12% an die untere Hälfte

»Und siehe da – tatsächlich profitieren Besserverdiener mehr – sie zahlen ja auch mehr Steuern. Das ist weder ungerecht noch unsozial, sondern entspricht dem Prinzip der Leistungsfähigkeit.«

Weil Geringverdiener nichts leisten, nicht? https://www.wiwo.de/politik/deutschland/steuerentlastung-lindners-kritiker-entlarven-sich-selbst/28588620.html

Mehr laden